Genialer Jazz Sound aus dem 21. Jahrhundert – Portico Quartet

Die anfang diesen Jahrtausends gegründete Band aus London beschränkte sich mehrere Jahre auf kleinere Gigs und das sog. busking – also dem Musizieren auf der Straße rund um den Londoner Stadbezirk und Nahe dem National Theatre. Nachdem sie das erste mal unter dem Babel Label produzierten ging die Karriere steil bergauf. Während noch anfang letzten Jahres Nick Mulvey die Band als ehemaliger Hang Spieler die Band verließ und durch Keir Vine ersetzt wurde, erscheint derweil das nun dritte Album, welches ohne Titel daherkommt und gleich mehrere geniale Tracks beinhaltet. Die Idee für ihren Namen Portico entstand während eines Auftritts in Italien, den sie wegen Regen absagen mussten und statt dessen unter einem Säulenvorbau aus der Antike – einem sogenannten Portikus (Portico) – spielen mussten. Hier gleich zwei perfekte Tracks:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Genialer Jazz Sound aus dem 21. Jahrhundert – Portico Quartet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s