Team Me – Show Me | Come Down

Copyright by NRK P3Nach langer Blogabstinenz heute mal wieder ein klitzekleiner Beitrag im Bereich Fundstücke: Durch den genialen Musikdienst Spotify, den man glaube ich nicht genügend loben und lobend erwähnen kann, bin ich auf die Indie Pop Band Team Me gestoßen. Den Empfehlungen hier nach zu urteilen bewege ich mich und bewegen mich Indie Bands aktuell doch sehr! Besonders gute unbekannte aus dem skandinavischen Raum muss man jedoch noch immer – zumindest auf weiter Flur – mit der Lupe suchen. Aber durch Spotify ist auch diese manchmal etwas verzwickte Aufgabe lösbar.

Diese recht neue Band hat sich erst 2011 auf den Weg des Ruhms begeben und sogleich mit ihrem Debut Album To The Treetpops! den norwegischen Grammy Award in der Kategorie „Best Pop Group of the Year“ abgeräumt. Nicht zu unrecht. Nach gerade mal zwei Jahren haben sie es also schon soweit gebracht, dass sie sich für ihre tolle Leistung etwas Ruhm verdienen. Dabei war ihre Gründung mehr eine Weiterlesen

Advertisements

Genialer Jazz Sound aus dem 21. Jahrhundert – Portico Quartet

Die anfang diesen Jahrtausends gegründete Band aus London beschränkte sich mehrere Jahre auf kleinere Gigs und das sog. busking – also dem Musizieren auf der Straße rund um den Londoner Stadbezirk und Nahe dem National Theatre. Nachdem sie das erste mal unter dem Babel Label produzierten ging die Karriere steil bergauf. Während noch anfang letzten Jahres Weiterlesen

Doublefeature: Timecode (Film) | Skin – Comfort of Strangers (Soundtrack)

Timecode ist ein Film von Mike Figgis, der mit der visuellen Darstellung verschiedener, gleichzeitiger Handlungsstränge spielt. Das Filmbild ist komplett in vier Split-Screens aufgeteilt, die jeweils das ununterbrochene Bild einer von vier Kameras sind. Auch der Ton ist auf vier verschiedene Handlungen bzw. Perspektiven aufgeteilt. Das Sehen des Filmes stellt zunächst eine Herausforderung an die Wahrnehmung dar, durch jeweilige Hervorhebung einer ‚Tonperspektive‘ wird der Zuschauer aber durch das zunächst chaotisch Wirkende geleitet.

Deborah Anne Dyer (* 3. August 1967 in Brixton, London, England), Künstlername Skin , ist eine britische Sängerin und kahlköpfige Frontfrau von Skunk Anansie. Zwischenzeitlich war sie auch als Solo-Künstlerin und DJ aktiv. Ihr Künstlername geht aus ihrem Spitznamen seit Jugendtagen hervor und entspringt dem englischen Wort skinny, was dünn/mager heißt.

Diese beiden Zutaten in einen Mixer geworfen, gute vier Minuten unter Weiterlesen

Zero 7 – Swing | Britischer Ambient Sound

Zero 7 ist der Bandname des britischen Ambient-Duos Henry Binns und Sam Hardaker. Berühmt wurde das Duo anfangs durch Remixe bekannter Bands wie Weiterlesen